Für Freunde des hl. Augustinus

Am 1. Fastensonntag wird das Evangelium von der Versuchung Jesu vorgelesen (Mk 1,12-15)

Bischof Aurelius Augustinus (354 bis 430) hat dazu einen eigenwilligen Kommentar verfasst.
Für Augustinus-Freunde hier ein kurzer Ausschnitt:

„Wir haben im Evangelium gelesen, dass unser Herr Jesus Christus in der Wüste vom Teufel versucht wurde. Christus wurde durchaus vomTeufel versucht. In Christus wurdest nämlich du versucht, weil er Fleisch von dir hatte und dir Heil von sich schenkt.
Von dir hatte er für sich den Tod, für dich von sich das Leben; von dir hatte er für sich die Beschimpfungen, von sich für dich Ehre;
so auch von dir für sich die Versuchungen, von sich für dich den Sieg.
Wenn wir in ihm versucht wurden, dann besiegen wir auch in ihm den Teufel. Merkst du nur, dass Christus versucht wurde, und nicht auch, dass er gesiegt hat? Erkenne doch, dass du in ihm versucht wurdest, und erkenne, dass du in ihm Sieger bist! Er hätte denTeufel von sich fernhalten können. Wäre er aber nicht versucht worden, dann wäre er nicht inVersuchung und Sieg dein Lehrer geworden“.

Alle liturgischen Texte (hier)

[print_link]

Print Friendly, PDF & Email